Rollenverständnis der/des Lehrenden

für den Betrieb und für den Lernort


• Am Beginn jeder Arbeits-/Lerneinheit wird die Eingangspost besprochen und das Gruppenprotokoll erstellt, aus dem die zu erledigenden Arbeiten für alle SchülerInnen/MitarbeiterInnen ersichtlich sind.

• Die Arbeitsabläufe werden in den einzelnen Abteilungen dokumentiert, um den Abteilungswechsel möglichst ohne Probleme durchführen zu können

• Die Gruppe des Ausbildungsschwerpunktes Informationstechnologie und Multimedia-Design hat gute Eingangsvoraussetzungen in den klassischen Bereichen wie Fibu, Kalkulation, Personalverrechnung, Schriftverkehr, aber auch hervorragende Kenntnisse im Bereich IT.

• Der Unterricht in der ÜFA ist durch weitest gehende Selbständigkeit der Schüler gekennzeichnet, Frontalunterricht findet nur einführend für alle Schüler und zu speziellen Themen statt.

• Die Übungsfirmenleiterin gibt hauptsächlich Inputs, berät die Schüler bei der Erledigung ihrer Aufgaben

• Die SchülerInnen sollen im Sinne eines KVP eigene Ideen einbringen können, um sie für die Arbeit in der Üfa immer neu motivieren zu können.